Gratis bloggen bei
myblog.de



just a little bitch!

tills englisch ist grausig und ich bin der meinung, dass er textlich auch schonmal fitter war.der name ist auch nicht der knaller. allgemein ist der ganze song zu provokant, um von rammstein zu sein. beste stelle:

schönes fräulein lust auf mehr?
blitzkrieg mit dem fleischgewehr.

schnaps im kopf, du holde braut?
steck bratwurst in dein sauerkraut!


so und jetzt zu den positiven dingen: die melodie fetzt mir die ohren weg. ich steh auf die stelle, wo till im video die deutsche fahne schwenkt, also der musikalische teil, mit welchem es unterlegt ist. ich nenne es mal die bridge.

es ist ein absoluter ohrwurm, ich hatte ihn gestern den ganzen abend und es will einem noch nicht wirklich auf die nerven gehen.

vielleicht ist es zu poppig für rammstein. der song wirkt nach außen, als wolle er nicht nur deutschland sondern die ganze welt bedienen. da verliert rammstein son bisschen seine einzigartigkeit. die leute lieben sie doch gerade weil die jungs auf deutsch singen.

die experimente mit russisch und spanisch auf rosenrot und reise reise fand ich große klasse, aber im englischen (bis auf stripped) stört mich tills extremer akzent, der es unfreiwillig lächerlich macht (und ich denke da nur an "stirb nicht vor mir / don't die before i do", was ich bis heute nicht mögen kann). also die englischen ausflüge waren bisher weniger gelungen - und jetzt pussy.

wie ich schon sagte, textlich keine meisterleistung. und dann diese offensive provokation. ich denke da nur an einen poster aus einem forum, der sagte: "was ist mit mann gegen mann? oder mein teil?" und genau das ist es. rammsteins art, subtil um den heißen brei herumzuschlawänzeln, gerade das war es doch, was so unwahrscheinlich geturnt hat. wobei man hier wieder sagen muss, dass till nicht offenkundig nennt, worum der song handelt: nämlich sextourismus. das sieht man auch nur wieder zwischen den zeilen. insofern ist er sich dort auch treu geblieben.

auf der anderen seite sind sie so noch nie da gewesen und präsentieren sich neu - für uninteressierte bleibt es rammstein, das man nicht im radio spielen kann. für die fans macht sich da schon ein deutlicher unterschied bemerkbar.

zusammenfassend klingt das alles wohl etwas kritischer, als ich den song im ganzen dann doch finde. ich denke, es wird nicht mein stärkster song auf der kommenden platte, aber ich bin doch zufrieden mit dem ergebnis. rammstein-würdig ist es allemal, sie spielen wieder im typischen sound und der eingängige refrain plus der oben zitierten textstelle plus der bridge hauen einiges wieder raus!

rammstein kommen wieder!
17.9.09 16:46
 


Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Melli / Website (12.10.09 11:53)
Ich freu mich so unnormal aufs Konzert ey =))


lena (29.10.09 18:47)
anne, hört man noch was von dir?

lena/münster/ du weißt ( hoffentlich) schon

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen


__ peoplez.